Zu Inhalt springen

Ei-Protein

Filter

Diese Sammlung ist leer

Alle Produkte anzeigen

Was ist Ei Protein?

Eier stellen eine hervorragende Quelle für biologisch hochwertiges Eiweiß dar. Leider sind Eier recht schwer verdaulich und können vor dem Training konsumiert wie ein Stein im Magen liegen. Zusätzlich hierzu enthalten Eier relativ viel Fett und Cholesterin. Ei Protein in Pulverform, bei dem es sich in der Regel um sprühgetrocknetes Eiklar handelt, stellt eine gute Alternative zu Eiern dar, da es Ihnen sehr hochwertiges Protein liefert, das leicht verdaulich, cholesterinfrei und nahezu frei von Fett ist.

Eiprotein wird von Sportlern, die auf der Suche nach einem Protein von sehr hoher Qualität sind, überall auf der Welt verwendet. Bevor diese Produkte entwickelt wurden, waren Sportler gezwungen Eiklar zu trinken – was gesundheitlich bedenklich sein kann – oder dutzende Eier auf einmal zu kochen. Der hohe Cholesterin- und Fettgehalt in Eiern machte dies zu einer etwas ungesunden Art und Weise, den Proteinbedarf zu decken.

Jetzt haben Eiprotein-Produkte von hervorragender Qualität dieses Problem gelöst und machen es einfacher denn je, so viel Eiprotein wie man möchte in Form eines köstlichen Shakes zu sich zu nehmen!

Welche Vorzüge besitzt Ei Protein?

Ei Protein ist von Natur aus sehr arm an Fett und Kohlenhydraten, was bedeutet, dass es Ihnen eine große Menge an Protein ohne unnötige Kalorien liefert. Da Ei Protein weder Laktose noch Soja Bestandteile enthält, stellt es für alle Menschen, die unter einer Soja Allergie oder unter einer Laktoseintoleranz leiden, eine hervorragende Alternative zu Milchproteinquellen und Soja Protein dar. Darüber hinaus enthält Ei Protein große Mengen der schwefelhaltigen Aminosäuren Methionin und Cystein. Schwefel erfüllt im Körper wichtige Aufgaben und ist maßgeblich an der Entgiftung des Körpers, sowie an der Anregung des Eiweißstoffwechsels beteiligt. Darüber hinaus wird Schwefel für das Wachstum und den Umbau von Körpergewebe benötigt.

Warum ist Ei Protein während der Wettkampfvorbereitung so beliebt?

Zusätzlich dazu, dass Ei Protein sehr fett- und kohlehydratarm ist und Ihrem Körper und Ihren Muskeln während einer Diät oder der Wettkampfvorbereitung viel Protein ohne unnötige zusätzliche Kalorien liefert, ist Ei Protein frei von Milcheiweiß und Laktose. Viele Bodybuilder verzichten während der Wettkampfvorbereitung auf jegliche Milchprodukte, da diese Wassereinlagerungen unter der Haut und ein schwammiges Aussehen fördern können. Für diese Athleten stellt Ei Protein eine hervorragende Wahl dar, da es im Gegensatz zu Milchprotein basierten Proteinsupplements keine unerwünschten Wassereinlagerungen hervorrufen kann.

Für welche Anwendungszwecke ist Ei Protein besonders gut geeignet?

Was die Verdauungsgeschwindigkeit angeht, ist Ei Protein etwas langsamer verdaulich als Wheyprotein und schneller verdaulich als Casein. Dies hat zur Folge, dass es Ihren Körper und Ihre Muskeln länger als Whey Protein mit Aminosäuren versorgt, während die Aminosäurespiegel im Blut deutlich höhere Werte als nach dem Verzehr einer gleichwertigen Menge an Casein erreichen. Somit stellt Ei Protein eine ideale Proteinquelle für jede Tageszeit dar und kann aufgrund seiner schnelleren Verdaulichkeit als Casein und Fleisch auch vor und nach dem Training verwendet werden, um Ihren Körper und Ihre Muskeln relativ schnell und anhaltend mit für die Regeneration dringend benötigten Aminosäuren zu versorgen.

Was sind die Hauptvorzüge von Ei Protein?

  • Hochwertige, sehr gut verdauliche Proteinquelle
  • Sehr kohlenhydrat- und fettarme Proteinquelle
  • Frei von Laktose und deshalb auch für Menschen geeignet, die unter einer Laktoseintoleranz leiden und kein Milchprotein vertragen
  • Beliebtes Protein für die Wettkampfvorbereitung, das keine Wassereinlagerungen fördert
  • Hoher Gehalt an schwefelhaltigen Aminosäuren

Aktuelle Studien

Der Konsum von Protein Supplements kann dabei helfen, die Auswirkungen des Übertrainings zu verhindern: Eine Proteinzufuhr von etwa 2 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht resultierte in einem verbesserten Schutz vor einem Übertraining. Diese Studie wurde an der Ball State University mit 17 mit Gewichten trainierenden Männern durchgeführt. Die Probanden führten ein vierwöchiges Übertrainingsprogramm durch, in dessen Rahmen sie während der ersten zwei Wochen 3 Sätze von 8 Übungen mit je 8 bis 12 Wiederholungen bis zum Muskelversagen ausführten. Während der beiden Folgewochen führten Sie 5 Sätze von 5 Übungen mit je 3 bis 5 Wiederholungen bis zum Eintritt des Muskelversagens aus. Die Männer erhielten während dieser 4 Wochen entweder ein Aminosäuresupplement (2 Gramm Protein/Kilogramm Körpergewicht/Tag) oder ein Placebo. Die Männer, die das Aminosäuresupplement einnahmen, wiesen im Vergleich zu den Probanden, die das Placebo bekamen, messbare positive Veränderungen des Gesamttestosteronspiegels, des Verhältnisses von Testosteron zu den Proteinen, die es transportieren und der Hämoglobinspiegel auf. Dies beweist, dass eine adäquate Proteinzufuhr der Schlüssel zu Zuwächsen an Muskelmasse ist! Man sollte deshalb sicherstellen immer genug Protein (etwa 2 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht) zu sich zu nehmen.

Protein in Kombination mit Kohlenhydraten ist für den Muskelaufbau besser als Protein alleine: Eine Studie, die an der University of Texas Medical Branch durchgeführt wurde, bestimmte die Menge der Aminosäure L-Phenylalanin die in gesundes Beinmuskelgewebe bei der Zufuhr von einem von drei Shakes aufgenommen wurde. Die Shakes wurden eine und zwei Stunden nach einem intensiven Beintraining konsumiert und lieferten für einen 70 Kilo schweren Bodybuilder entweder 6 Gramm Protein, 34 Gramm Kohlenhydrate oder beides pro Shake. Die L-Phenylalanin Aufnahme war beim Protein + Kohlenhydrate Shake dreimal höher als beim Kohlenhydrat Shake und etwa zweimal so hoch wie beim reinen Aminosäure Shake. Wie man weiß, ist der Shake nach dem Training die für einen gesteigerten Anabolismus wichtigste Mahlzeit. Man sollte deshalb sicherstellen, dass man für beste Resultate ein paar Kohlenhydrate mit seinem Shake nach dem Training zu sich nimmt!

Es ist ebenfalls reich an der Aminosäure Arginin, welche die Stickoxid-Produktion (nO) auslöst, was in einem erhöten Blutfluss resultiert, der mehr Sauerstoff, Nährstoffe und anabole Hormone zu den Muskeln liefert. Das sorgt für mehr Energie und einen stärkeren Pump während des Trainings so wie eine verbesserte Erholung und Muskelwachstum nach dem Training. Arginin steigert auch die Wachstumshormonwerte, was während und nach dem Training wichtig sein kann.