Zu Inhalt springen

Capsaicin steigert die Fettverwendung nach dem Training

Capsaicin steigert die Fettverwendung nach dem Training

Capsaicin ist die Chemikalie, die Chilischoten ihre Schärfe verleiht. Sie steigert den Kalorienverbrauch für mehrere Stunden und könnte bei einem Gewichtsabbauprogramm hilfreich sein. Capsaicin wirkt, indem es die Spiegel des „Flucht oder Kampf“ Hormons Epinephrin (Adrenalin) erhöht, wodurch die Fettverwendung gesteigert und der Stoffwechsel angeregt wird.
Eine koreanische Studie konnte zeigen, dass eine Supplementierung mit Capsaicin (200 mg) 30 Minuten vor dem Training (50 Prozent der maximalen Anstrengung für 30 Minuten) die Fettverwendung nach dem Training erhöhte und das Elektrokardiogramm (Messung der elektrischen Aktivität des Herzens) stabilisierte. Capsaicin hilft dabei, das Nervensystem nach dem Training wieder in seinen Ruhezustand zu bringen und fördert die Fettverwendung.
Vor einigen Jahren fanden dänische Wissenschaftler heraus, dass eine Supplementation mit Capsaicin 30 Minuten vor einer Mahlzeit die Nahrungszufuhr um 8 Prozent reduzierte. Die Einnahme von Capsaicin mit Tomatensaft war sogar noch effektiver und reduzierte die Nahrungsaufnahme um 28 Prozent.
(Journal Sports Science and Medicine, 9: 253-261, 2010)

Vorheriger Artikel Wie Du schnell Gewicht verlierst 3 einfache, wissenschaftlich basierte Schritte