Zu Inhalt springen

Fadogia Agrestis · 60 Kapseln

Jetzt 11% sparen Jetzt 11% sparen
Original-Preis €26,90
Original-Preis €26,90 - Original-Preis €26,90
Original-Preis €26,90
Aktueller Preis €23,94
€23,94 - €23,94
Aktueller Preis €23,94
Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Benachrichtige mich, wenn vorrätig
  • PayPal
  • Amazon
  • Visa
  • Mastercard
  • American Express
  • SOFORT
  • Klarna
Testosteron ist ein unfassbar wichtiges Hormon im menschlichen Körper. Tragischerweise sinkt der durchschnittliche Testosteronspiegel jedoch seit Jahren immer weiter, was sehr stark mit unserem Lebenswandel zu tun hat (1,2). Deswegen greifen viele Menschen immer öfter auf Mittel aus der traditionellen Heilkunst zurück, die genau bei diesem Abwärtstrend Abhilfe schaffen sollen. Eines dieser Mittel ist Fadogia Agrestis. GN Laboratories liefert dir den Wirkstoff der Pflanze in seiner reinsten Formweil am Ende nur Ergebnisse zählen.
  • Seit etlichen Jahren Teil der traditionellen Heilkunst
  • Reiner Fadogia Agrestis Extrakt
  • 500 mg Wirkstoff pro Kapsel
  • 100 % vegan
  • Leicht dosierbare Kapselform
  • Höchste Qualität – Hergestellt in Deutschland
Nährwerte und Inhaltsstoffe
Durchschnittliche Nährwertepro Kapsel
Fadogia Agrestis Extrakt500 mg


Zutaten: Fadogia Agrestis Extrakt 10:1, Kapselhülle: HPMC (Hydroxypropylmethlycellulose)

*Prozent der empfohlenen täglichen Verzehrmenge laut Verordnung (EU) Nr. 1196/2011

**Keine Nährstoffbezugswerte (NRV) vorhanden.

Verzehrempfehlung
Nehmen Sie täglich 1 bis 3 Kapseln mit viel Flüssigkeit zu sich. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehr-menge darf nicht überschritten werden.
Hinweise

Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung verwendet werden. Das Produkt ist außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern zu lagern.

Quellen
  1. Rohrmann S, McGlynn KA, Platz EA, et al. Association of Serum Concentrations of Persistent Organic Pollutants (POPs) and Heavy Metals with Biomarkers of Reproductive Health: Multi-Center Study of European and US Men. Andrology. 2021;9(1):88-101. doi:10.1111/andr.12927.
  2. Araujo AB, Dixon JM, Suarez EA, et al. Clinical review: Endogenous testosterone and mortality in men: a systematic review and meta-analysis. J Clin Endocrinol Metab. 2011;96(10):3007-3019. doi:10.1210/jc.2011-1137.
  3. Burkill, H. M. (1985). The useful plants of West Tropical Africa. Royal Botanic Gardens, Kew.
  4. Akintunde, J. K., Fadahunsi, O. A., & Agboola, D. A. (2014). Fadogia agrestis (Schweinf. ex Hiern) stem extract: a male aphrodisiac without physiological or toxicological effect on liver and kidney functions. BMC Complementary and Alternative Medicine, 14(1), 476
  5. Yakubu, M. T., Akanji, M. A., & Oladiji, A. T. (2005). Aphrodisiac potentials of the aqueous extract of Fadogia agrestis (Schweinf. Ex Hiern) stem in male albino rats. Asian Journal of Andrology, 7(4), 399-40
  6. Alabi AO, Bakare AA. Biochemical and histopathological effects of Fadogia agrestis (Schweinf. ex Hiern) stem bark extract on the liver and kidney of male Wistar rats. Journal of Intercultural Ethnopharmacology. 2016;5(4):407-413.
  7. Randall, V. A. (2008). Hormonal regulation of hair follicles exhibits a biological paradox. Seminars in Cell & Developmental Biology, 19(3), 276-287.
  8. Vanderschueren, D., Vandenput, L., & Boonen, S. (2004). Androgens and bone. Endocrine reviews, 25(3), 389-425.
  9. Bhasin, S., Woodhouse, L., & Storer, T. W. (2001). Testosterone dose-response relationships in healthy young men. The American Journal of Physiology-Endocrinology and Metabolism, 281(6), E1172-E1181.
  10. Sinha-Hikim, I., Roth, S. M., & Lee, M. I. (2003). Testosterone-induced muscle hypertrophy is associated with an increase in satellite cell number in healthy, young men. The American Journal of Physiology-Endocrinology and Metabolism, 285(1), E197-E205.
  11. Zitzmann, M., & Nieschlag, E. (2004). Testosterone levels in healthy men and the relation to behavioural and physical characteristics: facts and constructs. European Journal of Endocrinology, 151(1), 111-124.
  12. Friedmann B, Weller E, Mairbaurl H, Bärtsch P (2005) Effects of Short-Term Acclimatization to Altitude (4,350 M) on Hormonal and Hematological Responses to Endurance Exercise in Athletes. Horm Metab Res 37(05): 293–298.
  13. Christiansen, K., & Knussmann, R. (1973). Testosterone and intelligence. Intelligence, 1(3), 325-342.
  14. Shukla KK, Mahdi AA, Ahmad MK, et al. Mucuna pruriens improves male fertility by its action on the hypothalamus-pituitary-gonadal axis. Fertil Steril. 2009;92(6):1934-1940. doi: 10.1016/j.fertnstert.2008.09.045.
  15. Ambiye VR, Langade D, Dongre S, Aptikar P, Kulkarni M, Dongre A. Clinical Evaluation of the Spermatogenic Activity of the Root Extract of Ashwagandha (Withania somnifera) in Oligospermic Males: A Pilot Study. Evid Based Complement Alternat Med. 2013;2013:571420. doi: 10.1155/2013/571420.
  16. Talbott SM, Talbott JA, George A, Pugh M. Effect of Tongkat Ali on stress hormones and psychological mood state in moderately stressed subjects. J Int Soc Sports Nutr. 2013;10(1):28. doi: 10.1186/1550-2783-10-28.

Inhalt: 60 Kapseln Artikelnr.: 8254

Bei Fadogia Agrestis handelt es sich um eine kurze Buschpflanze, die vor allem in Nigeria, aber auch im Westen Afrikas bis nach Ghana und im Osten bis in den Sudan heimisch ist (3). Traditionell wird es dort vor allem wegen seiner anscheinend fiebersenkenden Eigenschaften verwendet. Es findet allerdings auch als aphrodisierendes Kraut und zur Behandlung von Erektionsstörungen Anwendung (4). Wissenschaftlichen Studien zufolge könnte der potenzfördernde Aspekt von einer Testosteron-Steigerung kommen, die mit der Einnahme von Fadogia Agrestis einhergehen kann. Zu diesem Schluss kamen Forscher aufgrund einer Reihe von Studien, die im Medicinal Plants Research Laboratory in Nigeria durchgeführt worden sind (5). Bei diesen Studien wurde die Wirkung der Pflanze auf Säugetiere untersucht und es konnte eine signifikante Steigerung des Testosteronspiegels festgestellt werden (5,6).

Ein gesteigerter Testosteronspiegel geht mit einer ganzen Reihe potenzieller Vorteile einher. Es ist das wohl bekannteste androgene Hormon und für eine Vielzahl von Prozessen im menschlichen Körper unerlässlich. Testosteron besitzt eine stimulierende Wirkung auf Haarfollikel, was zur Produktion von längeren, dickeren und stärker pigmentierten Haaren führen kann (7). Es trägt außerdem aber auch zur Unterstützung des Knochenaufbaus bei. Während der Pubertät korreliert eine steigende Testosteronkonzentration mit einem gesteigerten Knochenwachstum. Das liegt daran, dass es bei einem höheren Testosteronspiegel zu einer erhöhten Calciumeinlagerung in den Knochen und der Stimulation von Osteoblasten führt, die für den Knochenaufbau verantwortlich sind (8). Bei Sportlern, allen voran natürlich Bodybuildern, ist Testosteron vor allem für seine anabole Wirkung bekannt (9). Es fördert die Hypertrophie der Muskelfasern und stimuliert die Vermehrung von Satellitenzellen in der Muskulatur (10). Überdies fördert Testosteron die Bildung von pluripotenten Stammzellen, die Satellitenzellen und Myoblasten bilden können, und hemmt die Differenzierung von Adipozyten (11). Ein hoher Testosteronspiegel fördert auch die Bildung von Erythrozyten und deren Eisenaufnahme, was zu einer Zunahme der Muskelmasse und des Hämoglobinwertes führen kann und somit die körperliche Leistung im Sport steigert (12). Der Einfluss von Testosteron hört allerdings nicht bei der körperlichen Ebene auf, auch auf die Psyche hat es eine entscheidende Wirkung. Schwankungen im Testosteronspiegel konnten bei Probanden einer Studie unter anderem zu einer Abnahme der mentalen Leistungsfähigkeit führen und das Wohlbefinden beeinträchtigen (13). Eine weitverbreitete Folge eines zu niedrigen Testosteronspiegels ist außerdem eine Abnahme der Libido, die ebenfalls im Studiensetting nachgewiesen worden ist (14).

Führt man sich all diese Einflüsse von Testosteron vor Augen, wird einem schnell bewusst, weswegen, vielen Wirkstoffen aus der traditionellen Medizin ein direkter oder indirekter Einfluss auf den Testosteronspiegel wissenschaftlich nachgewiesen werden kann. Viele Heilpflanzen sollten das Wohlbefinden steigern oder bei Aspekten helfen, die sich im Nachhinein mit einem niedrigen Testosteronwert in Verbindung bringen lassen (14,15,16). Immer mehr Studien werden veröffentlicht, die ein klareres Bild der Wirkungsweise verschiedener Inhaltsstoffe ermöglichen, die seit Jahrtausenden von Menschen genutzt werden. Fadogia Agrestis ist einer dieser Wirkstoffe und GN – Laboratories liefert ihn euch in seiner reinsten Form. Mit nur einer Kapsel am Tag kann man alle Effekte des afrikanischen Buschkrautes nutzen. Fadogia Agrestis von GN Laboratories – weil am Ende nur Ergebnisse zählen.

Bei Fadogia Agrestis handelt es sich um eine kurze Buschpflanze, die vor allem in Nigeria, aber auch im Westen Afrikas bis nach Ghana und im Osten bis in den Sudan heimisch ist (3). Traditionell wird es dort vor allem wegen seiner anscheinend fiebersenkenden Eigenschaften verwendet. Es findet allerdings auch als aphrodisierendes Kraut und zur Behandlung von Erektionsstörungen Anwendung (4). Wissenschaftlichen Studien zufolge könnte der potenzfördernde Aspekt von einer Testosteron-Steigerung kommen, die mit der Einnahme von Fadogia Agrestis einhergehen kann. Zu diesem Schluss kamen Forscher aufgrund einer Reihe von Studien, die im Medicinal Plants Research Laboratory in Nigeria durchgeführt worden sind (5). Bei diesen Studien wurde die Wirkung der Pflanze auf Säugetiere untersucht und es konnte eine signifikante Steigerung des Testosteronspiegels festgestellt werden (5,6).

Ein gesteigerter Testosteronspiegel geht mit einer ganzen Reihe potenzieller Vorteile einher. Es ist das wohl bekannteste androgene Hormon und für eine Vielzahl von Prozessen im menschlichen Körper unerlässlich. Testosteron besitzt eine stimulierende Wirkung auf Haarfollikel, was zur Produktion von längeren, dickeren und stärker pigmentierten Haaren führen kann (7). Es trägt außerdem aber auch zur Unterstützung des Knochenaufbaus bei. Während der Pubertät korreliert eine steigende Testosteronkonzentration mit einem gesteigerten Knochenwachstum. Das liegt daran, dass es bei einem höheren Testosteronspiegel zu einer erhöhten Calciumeinlagerung in den Knochen und der Stimulation von Osteoblasten führt, die für den Knochenaufbau verantwortlich sind (8). Bei Sportlern, allen voran natürlich Bodybuildern, ist Testosteron vor allem für seine anabole Wirkung bekannt (9). Es fördert die Hypertrophie der Muskelfasern und stimuliert die Vermehrung von Satellitenzellen in der Muskulatur (10). Überdies fördert Testosteron die Bildung von pluripotenten Stammzellen, die Satellitenzellen und Myoblasten bilden können, und hemmt die Differenzierung von Adipozyten (11). Ein hoher Testosteronspiegel fördert auch die Bildung von Erythrozyten und deren Eisenaufnahme, was zu einer Zunahme der Muskelmasse und des Hämoglobinwertes führen kann und somit die körperliche Leistung im Sport steigert (12). Der Einfluss von Testosteron hört allerdings nicht bei der körperlichen Ebene auf, auch auf die Psyche hat es eine entscheidende Wirkung. Schwankungen im Testosteronspiegel konnten bei Probanden einer Studie unter anderem zu einer Abnahme der mentalen Leistungsfähigkeit führen und das Wohlbefinden beeinträchtigen (13). Eine weitverbreitete Folge eines zu niedrigen Testosteronspiegels ist außerdem eine Abnahme der Libido, die ebenfalls im Studiensetting nachgewiesen worden ist (14).

Führt man sich all diese Einflüsse von Testosteron vor Augen, wird einem schnell bewusst, weswegen, vielen Wirkstoffen aus der traditionellen Medizin ein direkter oder indirekter Einfluss auf den Testosteronspiegel wissenschaftlich nachgewiesen werden kann. Viele Heilpflanzen sollten das Wohlbefinden steigern oder bei Aspekten helfen, die sich im Nachhinein mit einem niedrigen Testosteronwert in Verbindung bringen lassen (14,15,16). Immer mehr Studien werden veröffentlicht, die ein klareres Bild der Wirkungsweise verschiedener Inhaltsstoffe ermöglichen, die seit Jahrtausenden von Menschen genutzt werden. Fadogia Agrestis ist einer dieser Wirkstoffe und GN – Laboratories liefert ihn euch in seiner reinsten Form. Mit nur einer Kapsel am Tag kann man alle Effekte des afrikanischen Buschkrautes nutzen. Fadogia Agrestis von GN Laboratories – weil am Ende nur Ergebnisse zählen.

Customer Reviews

Based on 8 reviews
100%
(8)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
B
Benjamin Günser
Klasse Dosierung

kenne sonst niemanden der es in der Dosis anbeitet. Top

U
Uwe Roder
Top

Hab mittlerweile das Roid Rage von Gods Rage schon einige Zeit da ist Fadogia mit enthalten, ich kann absolut nicht meckern. Ist in meinen augen ein wirklich interessanter Wirkstoff

K
Korbinian Soller
Bisher imm er im Roid Rage probiert

Habe bisher nur das Roid Rage von Gods Rage gekauft, bin sehr gespannt wie es einzeln ist

L
L. Kistner
Super swowohl als Verbund als auch einzeln

Geil dass es Fadogia hier sowohl in einem Verbundsupplement als auch als einzel-Wirkstoff zu kaufen gibt. Lob an Gigasnutrition

D
Domi Ernst
Fadogia

Endlich wieder da, nach wie vor einer der wenigen die das überhaupt anbieten.