Zu Inhalt springen

Caffein Boost · 120 Kapseln

Original-Preis €9,90 - Original-Preis €9,90
Original-Preis €9,90
€9,90
€9,90 - €9,90
Aktueller Preis €9,90
Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Benachrichtige mich, wenn vorrätig
  • PayPal
  • Amazon
  • Visa
  • Mastercard
  • American Express
  • SOFORT
  • Klarna

Koffein ist wohl der gängigste Wirkstoff, wenn es darum geht im Training oder Alltag mehr Fokus und Energie zu haben. In etlichen Studien profitierten die Probanden von der Einnahme von Koffein und zeigten eine erhöhte Leistungsfähigkeit (1). GN Laboratories liefert mit Caffeine Boost aus der Health Line in leicht dosierbarer Kapselform, optimal auch für unterwegs auf dem Weg zum Sport. Caffeine Boost von GN Laboratories – weil am Ende nur Ergebnisse zählen.

  • Koffein
  • Wissenschaftlich belegte Wirkung
  • Hoch dosiert
  • Leicht dosierbare Kapselform
  • Bewährte Qualität – Hergestellt in Deutschland
Nährwerte und Inhaltsstoffe
Zusammensetzungpro Kapsel
Koffein200 mg


Zutaten: Koffein, Überzugsmittel: Hydroxypropylmethylcellulose (HPMC): Trennmittel: Magnesiumsalze der Speisefettsäuren.

*Prozent der empfohlenen täglichen Verzehrmenge laut Verordnung (EU) Nr. 1196/2011

**Keine Nährstoffbezugswerte (NRV) vorhanden.

Verzehrempfehlung
Täglich 1 Kapsel mit viel Flüssigkeit einnehmen.
Hinweise

Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung verwendet werden. Das Produkt ist außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern zu lagern.

Quellen
  1. Goldstein, E. R., Ziegenfuss, T., Kalman, D., Kreider, R., Campbell, B., Wilborn, C., . . . Antonio, J. (2010). International society of sports nutrition position stand: caffeine and performance. Journal of the International Society of Sports Nutrition, 7(1), 1-15.
  2. Nehlig, A. (2010). Is caffeine a cognitive enhancer? Journal of Alzheimer’s Disease, 20(S1), S85-S94.
  3. Ribeiro, J. A., & Sebastião, A. M. (2010). Caffeine and adenosine. Journal of Alzheimer’s Disease, 20(S1), S3-S15
  4. Fredholm, B. B., Battig, K., Holmen, J., Nehlig, A., & Zvartau, E. E. (1999). Actions of caffeine in the brain with special reference to factors that contribute to its widespread use. Pharmacological Reviews, 51(1), 83-133.
  5. Juliano, L. M., & Griffiths, R. R. (2004). A critical review of caffeine withdrawal: empirical validation of symptoms and signs, incidence, severity, and associated features. Psychopharmacology, 176
  6. Glade MJ. Caffeine-Not just a stimulant. Nutrition, 28(10), 2012, S. 1010-1019.
  7. Crowe MJ, Leicht AS, Spinks WL. Physiological and cognitive responses to caffeine during repeated, high-intensity exercise. International Journal of Sport Nutrition and Exercise Metabolism, 16(5), 2006, S. 528-544.
  8. Duncan MJ, Oxford SW. The effect of caffeine ingestion on mood state and bench press performance to failure. Journal of Strength and Conditioning Research, 25(1), 2011, S. 178-185.
  9. Astorino TA, Rohmann RL, Firth K. Effect of caffeine ingestion on one-repetition maximum muscular strength. European Journal of Applied Physiology, 102(2), 2008, S. 127-132.
  10. Graham TE, Spriet LL. Metabolic, catecholamine, and exercise performance responses to various doses of caffeine. Journal of Applied Physiology, 78(3), 1995, S. 867-874.
  11. Brooks GA. Lactate shuttles in nature. Biochemical Society Transactions, 30(2), 2002, S. 258-264.
  12. Acheson KJ, Zahorska-Markiewicz B, Pittet P, Anantharaman K, Jéquier E. Caffeine and coffee: their influence on metabolic rate and substrate utilization in normal weight
  13. Dulloo AG, Geissler CA, Horton T, et al. “Normal caffeine consumption: influence on thermogenesis and daily energy expenditure in lean and postobese human volunteers.” Am J Clin Nutr. 1989;49(1):44-50. doi: 10.1093/ajcn/49.1.44. PMID: 2912010.
  14. Grandjean AC, Reimers KJ, Bannick KE, Haven MC. “The effect of caffeinated, non-caffeinated, caloric and non-caloric beverages on hydration.” J Am Coll Nutr. 2000;19(5):591-600. doi: 10.1080/07315724.2000.10718951. PMID: 11022872.
  15. Lovallo, W. R., Farag, N. H., Vincent, A. S., Thomas, T. L., & Wilson, M. F. (2006). Cortisol responses to mental stress, exercise, and meals following caffeine intake in men and women. Pharmacology Biochemistry and Behavior, 83(3), 441-447. https://doi.org/10.1016/j.pbb.2006.03.001
  16. Astorino, T. A., & Roberson, D. W. (2010). Efficacy of acute caffeine ingestion for short-term high-intensity exercise performance: a systematic review. The Journal of Strength & Conditioning Research, 24(1), 257-265. https://doi.org/10.1519/JSC.0b013e3181c1f88a
  17. Smith, A. (2002). Effects of caffeine on human behavior. Food and Chemical Toxicology, 40(9), 1243-1255. https://doi.org/10.1016/S0278-6915(02)00096-0

Inhalt: 120 Kapseln Artikelnr.: 8001

Koffein als Wirkstoff gehört zur Gruppe der Methylxanthine. Es wird als Nootropikum eingestuft, weil es bei Probanden mehrerer Studien die Neuronen sensibilisiert und geistig anregend gewirkt hat (2). Die Hauptfunktion von Koffein besteht darin, eine antagonistische Wirkung zu Adenosin zu entfalten. Adenosin selbst wirkt an den zugehörigen Rezeptoren im Gehirn entspannend und beruhigend. Koffein hemmte diese Wirkung in einer Studie effektiv und bewirkte dadurch bei den Probanden eine zunehmende Wachheit und Aufmerksamkeit (3). Ursprünglich wurde Koffein aus Kaffeebohnen gewonnen, heutzutage wird der Wirkstoff größtenteils synthetisch hergestellt. Koffein wird zumeist getrunken und viele nehmen es täglich in Form von Kaffee oder Energy-Drinks zu sich, es erfreut sich aber auch in Form von Pre-Workouts oder als Kapseln und Tabletten großer Beliebtheit. Dabei spielt die Aufnahmeform für die Wirksamkeit im Prinzip keine Rolle, da die Struktur des enthaltenen Koffeins immer die Gleiche ist. Forschern zufolge ist Koffein das wahrscheinlich effektivste legal erhältliche Stimulans (4). Weiterhin sind Experten sogar der Meinung, dass es vermutlich der Verschreibungspflicht unterliegen würde, wenn es nicht durch den weitverbreiteten Kaffee- und Teekonsum in unserer Gesellschaft kulturell kaum wegzudenken wäre (5).

Die Vorzüge von Koffein für den Sportler

Die wohl bekannteste Eigenschaft von Koffein besteht darin, dass es das zentrale Nervensystem anregen und hierdurch die Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit verbessern können soll. Diese Wirkung konnte in mehreren Studien unabhängig voneinander festgestellt werden und gilt im Rahmen der Wissenschaft als gesichert (6). Es dürfte eigentlich selbsterklärend sein, dass sich ein besserer Fokus positiv auf die sportliche Leistungsfähigkeit auswirken kann (1). Doch Koffein bewirkt in Bezug auf die sportliche Leistungsfähigkeit, wenn man Forschern glauben darf, noch viel mehr. Im Rahmen einer Studie erhöhte Koffein z.B. die Atemfrequenz, was in einer besseren Sauerstoffversorgung und einer geringeren Sauerstoffschuld während körperlicher Anstrengungen resultierte (7). Besonders für Kraftsportler dürfte aber vor allem die Tatsache interessant sein, dass Koffein wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge die Kontraktion der Muskeln unter Last verstärken konnte (8). Bei den Probanden dieser Studie resultierte das in einer deutlichen Kraftsteigerung resultieren (9). Neben der Kraft konnte Koffein außerdem die körperliche Ausdauer der Testgruppe verbessern, da die Einnahme von Koffein eine verstärkte Mobilisierung von Fettsäuren zum Zweck der Energieversorgung zur Folge hatte (10). Wenn vermehrt Fettsäuren zur Energieversorgung herangezogen werden, braucht der Körper weniger Glykogen aus den Glykogenspeichern der Muskulatur und der Leber. Das hat zur Folge, dass die Glykogenspeicher langsamer entleert werden und mehr Energie über einen längeren Zeitraum zur Verfügung steht (11). Eine so verstärkte Mobilisierung von Fettsäuren aus den Fettdepots des Körpers ist auch während einer Diät ein interessanter Faktor. Viele Diätende greifen nur deshalb auf Koffein vor dem Cardiotraining zurück, um genau diese Wirkung zu erzielen. Mehr Fett als Energieträger zu nutzen, ist gleichbedeutend mit einer erhöhten Fettverbrennung (12). Besonders interessant dürfte für Diätende in diesem Zusammenhang die Tatsache sein, dass Koffein in Studien die Stoffwechselrate um 3 % erhöhen konnte (13). Weiterhin wirkte Koffein im Rahmen einer Studie ebenfalls als schwaches Diuretikum, das Wasser aus dem Unterhautgewebe der Probanden ausschwemmen konnte (14).

Worauf gilt es bei Koffein zu achten

Leider kann ein regelmäßiger Koffeinkonsum in Form von Kaffee, Tee und anderen Koffeinquellen zu einer Desensibilisierung des Körpers gegenüber den Wirkungen von Koffein führen (15). Der Körper gewöhnt sich an die Effekte und die Dosis des benötigten Koffeins für die bekannte Wirkung steigert sich. Angesichts dessen ist es empfehlenswert, auf andere Koffeinquellen zu verzichten und Koffein nur vor dem Training zu sich zu nehmen. Wenn der Körper keine regelmäßige Koffein-Zufuhr gewohnt ist, konnten bei Probanden bereits 200 mg Koffein etwa 30 Minuten vor dem Training eingenommen in einer deutlichen Leistungssteigerung resultieren (16). Noch besser fiel die Wirkung aus, wenn Koffein nicht vor jeder Trainingseinheit, sondern nur zweimal wöchentlich vor besonders intensiven Trainingseinheiten eingenommen wurde (1). Nicht umsonst stand Koffein bis vor einigen Jahren in höheren Dosierungen auf der Dopingliste des IOC. Sollte keine Wirkung mehr durch die Einnahme von Koffein erzielt werden können, macht es mitunter Sinn eine Zeit lang komplett auf Koffein zu verzichten oder die Dosis signifikant zu verringern (17).

Koffein ist ein Wirkstoff, der aus unserem Alltag kaum wegzudenken ist. Ob im Kaffee, im Pre-Workout oder als Tablette, die meisten Menschen konsumieren regelmäßig Koffein. Das ist nicht weiter verwunderlich, wenn wir uns die Ergebnisse der zahlreichen Studien ansehen, die bereits zu Koffein durchgeführt worden sind. Koffein konnte die Aufmerksamkeit, die Wachheit und den Fokus verbessern und so die Leistungsfähigkeit der Probanden fördern. GN Laboratories liefert den Wirkstoff wie gewohnt in höchster Qualität, damit nichts dem Effekt im Weg steht. Caffeine Boost von GN Laboratories – Weil am Ende nur Ergebnisse zählen.

Customer Reviews

Based on 12 reviews
100%
(12)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
K
Kleiner Mark
Super vor dem Sport

An müden Tagen ist das echt super wenn man trotzdem zum Sport möchte, Energie pur quasi

Ö
Ömer Fercic
200 mg pro Kapsel

Pro Kapsel 200 mg finde ich super so kann man an ganz harten Tagen auch mal 2 nehmen

K
K. Kisterhofler
Energie Pur

Koffein rein und ab zum Sport, so werden PRs geballert

M
M. Lichter
Sehr gute schnelle Energie

Super immer wenn man schnell Energie braucht, nicht nur vor dem Sport

I
Ingo Bartelt
Reines Koffein

Super wenn man mal einfach nur einen Pump Booster bissl aufpeppen möchte.