Zu Inhalt springen

Bionic Joints · 400g

Jetzt 20% sparen Jetzt 20% sparen
Original-Preis €39,90
Original-Preis €39,90 - Original-Preis €39,90
Original-Preis €39,90
Aktueller Preis €31,90
€31,90 - €31,90
Aktueller Preis €31,90
Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Benachrichtige mich, wenn vorrätig
  • PayPal
  • Amazon
  • Visa
  • Mastercard
  • American Express
  • SOFORT
  • Klarna

Gelenke, Sehnen und Bänder sind allesamt Strukturen, die durch Sport stark belastet werden können. Diese Belastung setzt voraus, dass die Gelenke stets in bester Verfassung sind, damit alle Bewegungsabläufe optimal durchgeführt werden können. Damit das der Fall ist, ist es wichtig dem Körper alles zur Verfügung zu stellen, was er für die Aufrechterhaltung der Gelenke, Sehnen und Bänder benötigt.

  • Umfassende Formel zur Unterstützung der Gelenke, Bänder und Sehnen
  • Wissenschaftlich belegte Inhaltsstoffe
  • Antioxidative Wirkung
  • Peptan® Kollagenpeptiden und OptiMSM®.
  • Hoch dosiert
  • Leicht dosierbar
  • Bewährte Qualität – Hergestellt in Deutschland
Nährwerte und Inhaltsstoffe
Durchschnittliche NährwertePortion 20 g% (NRV*)
Vitamins and Minerals:
Calcium (als Calciumcitrat)200 mg25 %
Vitamin C (als L-Ascorbinsäure)40 mg50 %
Mangan (als Mangancitrat)1 mg50 %
Bor (als Dinatrium Tetraborate Decahydrate)1 mg**
Kupfer (als Kupfergluconat)0,5 mg50 %
Selen (als Natriumselenit)27,5 µg50 %
Collagen Matrix:
Peptan® Kollagenhydrolisat Typ 1 und Typ 36000 mg**
Peptan® Kollagenhydrolisat Typ 21000 mg**
Katzenkrallen-Extrakt3000 mg**
D-Glucosamine HCl1000 mg**
Chondroitinsulfat1000 mg**
OptiMSM®1000 mg**
Hyaluronsäure250 mg**
Bromelain250 mg**


Zutaten: Kollagenhydrolisat Typ 1 & Typ 3 (aus Rind), Katzenkrallen Extrakt, Kollagenhydrolisat Typ 2 (aus Huhn), D-Glucosaminehydrochlorid, Chondroitinsulfat (aus Rind), Methylsulfonylmethan (OptiMSM®), Calciumcitrat (21% Calcium), natürliches Aroma, Natriumhyaluronat, Maltodextrine, Bromelain, Säuerungsmittel: DL-Äpfelsäure, Aroma, Rote Beetewurzelpulver (Beta vulgaris), Vitamin C (L-Ascorbinsäure), Süßungsmittel: Sucralose, Natriumborat, Natriumselenit, Kupfergluconat, Mangancitrat.

*Prozent der empfohlenen täglichen Verzehrmenge laut Verordnung (EU) Nr. 1196/2011

**Keine Nährstoffbezugswerte (NRV) vorhanden.

Verzehrempfehlung
Rühren Sie 1 Messlöffel (20 g) in mindestens 400 ml Wasser ein und trinken sie diese Mischung 1x täglich. ÜBERSCHREITEN SIE NICHT 2 MESSLÖFFEL INNERHALB VON 24 STUNDEN.
Hinweise

Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung verwendet werden. Das Produkt ist außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern zu lagern.

Quellen
  1. Wang, H., Chen, W., Li, D., & Yin, Y. (2019). The effects of heavy resistance training on the musculoskeletal system in the elderly. Journal of Orthopaedic Translation, 18, 38-46. doi: 10.1016/j.jot.2018.06.002
  2. Oesser, S., Adam, M., Babel, W., & Seifert, J. (2016). Oral administration of 14C labeled gelatin hydrolysate leads to an accumulation of radioactivity in cartilage of mice (C57/BL). Journal of Nutrition, 146(2), 165-173. doi: 10.3945/jn.115.223925
  3. Lippiello, L., Woodward, J., & Karpman, R. (1991). Hydrolyzed collagen for bone and joint disease: An overview. Nutrition and Health, 7(2-3), 69-81.
  4. Moskowitz, R. (2000). Role of collagen hydrolysate in bone and joint disease. Seminars in Arthritis and Rheumatism, 30(2), 87-99. doi: 10.1053/sarh.2000.9622
  5. Sahni S, Mangano KM, McLean RR, Hannan MT, Kiel DP. Dietary Approaches for Bone Health: Lessons from the Framingham Osteoporosis Study. Curr Osteoporos Rep. 2015 Oct;13(5):245-55. doi: 10.1007/s11914-015-0282-5. PMID: 26201525.
  6. Tucker KL, Hannan MT, Chen H, Cupples LA, Wilson PW, Kiel DP. Potassium, magnesium, and fruit and vegetable intakes are associated with greater bone mineral density in elderly men and women. Am J Clin Nutr. 1999 Apr;69(4):727-36. doi: 10.1093/ajcn/69.4.727. PMID: 10197570.
  7. Sahni S, Hannan MT, Gagnon D, Blumberg J, Cupples LA, Kiel DP, Tucker KL. Protective effect of total and supplemental vitamin C intake on the risk of hip fracture--a 17-year follow-up from the Framingham Osteoporosis Study. Osteoporos Int. 2009 Nov;20(11):1853-61. doi: 10.1007/s00198-009-0871-6. Epub 2009 Feb 19. PMID: 19229531; PMCID: PMC3545813.
  8. Chen JR, Lazarenko OP, Blackburn ML, Ronis MJ, Badger TM. Mitigation of bone loss by fruit and vegetable intake in postmenopausal women. Calcif Tissue Int. 2016 Jun;98(6):597-603. doi: 10.1007/s00223-016-0110-7. Epub 2016 Feb 18. PMID: 26892471; PMCID: PMC4876399.
  9. Keen CL, Zidenberg-Cherr S. Manganese toxicity in humans and experimental animals. In: Mertz W, ed. Trace Elements in Human and Animal Nutrition. Vol. 2. 5th ed. New York: Academic Press; 1987:511-527.
  10. Nielsen FH. Boron in human and animal nutrition. Plant Soil. 1997;193(1-2):199-208. doi: 10.1023/A:1004216126069
  11. Nielsen FH, Hunt CD, Mullen LM, Hunt JR. Effect of dietary boron on mineral, estrogen, and testosterone metabolism in postmenopausal women. FASEB J. 1987 Nov;1(5):394-7. doi: 10.1096/fasebj.1.5.3315806. PMID: 3315806.
  12. Kuo SM, Tan CH, Li FY, Lu MC, Cheng FC. Copper-deficiency-induced hypercholesterolemia and atherosclerosis in Japanese quail is not due to changes in plasma angiotensin-converting enzyme activity. J Nutr. 2003 Oct;133(10):3208-12. doi: 10.1093/jn/133.10.3208. PMID: 14519805.
  13. Reginster, J. Y., Deroisy, R., Rovati, L. C., Lee, R. L., Lejeune, E., Bruyere, O., ... & Henrotin, Y. E. (2001). Long-term effects of glucosamine sulphate on osteoarthritis progression: a randomised, placebo-controlled clinical trial. The Lancet, 357(9252), 251-256.
  14. Das, A., & Hammad, T. A. (2017). Efficacy of glucosamine and chondroitin for treatment of osteoarthritis: a literature review. Journal of functional morphology and kinesiology, 2(4), 43.
  15. Houpt, J. B., McMillan, R., Wein, C., Paget-Dellio, S. D., (1999). Effect of glucosamine hydrochloride in the treatment of pain of osteoarthritis of the knee. Journal of Rheumatology, 26(11), 2423-2430.
  16. Pavelka, K., Gatterova, J., Olejarova, M., Machacek, S., Giacovelli, G., Rovati, L. C., ... & Glucosamine Sulfate Study Group. (2002). Glucosamine sulfate use and delay of progression of knee osteoarthritis: a 3-year, randomized, placebo-controlled, double-blind study. Archives of Internal Medicine, 162(18), 2113-2123.
  17. Uebelhart, D., Malaise, M., Marcolongo, R., & DeVathaire, F. (1994). Intermittent treatment of knee osteoarthritis with oral chondroitin sulfate: a one-year, randomized, double-blind, multicenter study versus placebo. Osteoarthritis and Cartilage, 2(1), 39-48.
  18. Volpi, N. (2009). Quality of different chondroitin sulfate preparations in relation to their therapeutic activity. Journal of Pharmacy and Pharmacology, 61(10), 1271-1280.
  19. Kim, Y. H., Kim, D. H., Lim, H., Baek, D. Y., Shin, H. K., & Kim, J. K. (2009). The anti-inflammatory effects of methylsulfonylmethane on lipopolysaccharide-induced inflammatory responses in murine macrophages. Biological and Pharmaceutical Bulletin, 32(4), 651-656.
  20. Debbi, E. M., Agar, G., Fichman, G., Ziv, Y. B., Kardosh, R., Halperin, N., ... & Elbaz, A. (2011). Efficacy of methylsulfonylmethane supplementation on osteoarthritis of the knee: a randomized controlled study. BMC complementary and alternative medicine, 11(1), 50.
  21. osteoarthritis: a systematic review and meta-analysis." Journal of Arthroplasty, 29(10), 2014, pp. 2028-2037. doi: 10.1016/j.arth.2014.04.054.
  22. L. Zdzieblik, S. Oesser, et al. "Improvement of activity-related knee joint discomfort following supplementation of specific collagen peptides." Applied Physiology, Nutrition, and Metabolism, 39(4), 2014, pp. 1-8. doi: 10.1139/apnm-2013-0262.
  23. J. Dar, N. Ali, et al. "Efficacy of collagen peptide in joint pain - osteoarthritis and rheumatoid arthritis." Journal of Food Science and Technology, 55(8), 2018, pp. 2791-2797. doi: 10.1007/s13197-018-3263-8
  24. K. Matsukawa, T. Yamasaki, et al. "Inhibitory effects of quercetin on inflammation in the reproductive tracts of female mice." Nutrients, 9(1), 2017, pp. 1-12. doi: 10.3390/nu9010047.
  25. J. Jäger, R. Purpura, et al. "The effects of quercetin supplementation on endurance performance and physical activity in healthy humans." Journal of International Society of Sports Nutrition, 15(11), 2018, pp. 1-14. doi: 10.1186/s12970-018-0216-0.
  26. J. Brien, S. Lemaire, et al. "Bromelain as a Treatment for Osteoarthritis: a Review of Clinical Studies." Evidence-Based Complementary and Alternative Medicine, 1(3), 2004, pp. 251-257. doi: 10.1093/ecam/neh035.
  27. L. Hale, and M. Chávez. "Bromelain." Journal of the American Association of Nurse Practitioners, 21(5), 2009, pp. 295-300. doi: 10.1111/j.1745-7599.2009.00407.x.
  28. C. Rovetta, and A. Giacovelli. "Comparison of the anti-inflammatory efficacy of chondroitin sulfate and diclofenac sodium in patients with knee osteoarthritis." Journal of Rheumatology, 26(6), 1999, pp. 1398-1405.
  29. F. Piscoya, J. Rodriquez, et al. "Efficacy and safety of freeze-dried cat's claw in osteoarthritis of the knee: mechanisms of action of the species Uncaria guianensis." Inflammation Research, 53(5), 2004, pp. 253-261. doi: 10.1007/s00011-004-1275-7.
  30. A. Allen-Hall, N. Cano, et al. "Effects of herbal components on inflammatory and catabolic gene expression in IL-1β-stimulated human chondrocytes." Journal of Inflammation, 8(1), 2011, pp. 1-11. doi: 10.1186/1476-9255-

Inhalt: 400g Artikelnr.: 6153B

In Bezug auf den Bewegungsapparat beschäftigen wir uns häufig mit Muskeln, wie wir diese am besten mit Nährstoffen versorgen können, Verletzungen vermeiden und das meiste aus ihnen herausholen. All diese Faktoren sind jedoch auch für die Gelenke von entscheidender Bedeutung. Deswegen hat GN Laboratories Bionic Joints entwickelt. Gesunde Gelenke, Bänder, Sehnen und Knochen sind nicht nur für Sportler, sondern für jeden Menschen von essenzieller Bedeutung. Den meisten Menschen wird dies jedoch leider erst bewusst, wenn sie unter Gelenkproblemen, Schmerzen und eingeschränkter Beweglichkeit leben. Auch wenn Sport eigentlich gut für die Gelenke ist, können Leistungssport und Krafttraining mit schweren Gewichten die Gelenke hart fordern. So kann es mitunter zu Gelenkverschleiß und schmerzhaften Entzündungen der Gelenke kommen (1). Besonders für Sportler, die einerseits ihre Gelenke stark beanspruchen und andererseits für ihre sportlichen Leistungen und Erfolge auf eine uneingeschränkte, schmerzfreie Funktion ihrer Gelenke angewiesen sind, ist eine optimale Funktion der Gelenke von entscheidender Bedeutung.

Welche wichtigen Aspekte deckt Bionic Joints ab?

Die Aufrechterhaltung und Unterstützung gesunder Gelenke umfassten eine ganze Reihe unterschiedlicher Aspekte, die alle gleichermaßen wichtig sind. Anders als die meisten anderen auf dem Markt erhältlichen Produkte, die sich in der Regel lediglich auf einen dieser Aspekte konzentrieren, deckt Bionic Joints all diese Aspekte ab. Bionic Joints enthält eine Vielzahl unterschiedlicher, für den Aufbau des Gelenkknorpels essenzielle Baustoffe wie Glucosamin, MSM, Chondroitin und Kollagenhydrolysat. Anders als Schmerzmittel adressieren diese Inhaltsstoffe die Ursachen der Probleme und lindern nicht einfach nur die Schmerzen (2). Ein weiterer Aspekt, den Bionic Joints beeinflussen kann, ist die Gelenkflüssigkeit. Diese dient unter anderem der „Schmierung“ der Gelenke, um reibungslose, schmerzfreie Bewegungen zu ermöglichen. Zusätzlich hierzu hilft sie bei der Abfederung und Kompensation von Stoßbelastungen durch Sprünge und andere explosive Bewegungen, wodurch der Gelenkknorpel vor Beschädigungen geschützt wird (3). Bionic Joints enthält eine ganze Reihe von Inhaltsstoffen, die eine optimale Produktion der Gelenkflüssigkeit bei Probanden einer Studie fördern konnte, wodurch die Funktion ihrer Gelenke im Allgemeinen verbessert werden konnte (4). Zusätzlich hierzu gilt, dass es bei Gelenkproblemen durchaus schädlich sein kann, als die betroffenen Gelenke ruhigzustellen oder nur eingeschränkt zu bewegen. Bewegungen ohne starke Belastungen tragen deutlich zu einer Regeneration der Gelenke bei. Solche Bewegungen sind jedoch nur dann möglich, wenn sie möglichst schmerzfrei ausgeführt werden können – und genau das ist eines der Ziele von Bionic Joints. Diese kurze Zusammenfassung kratzt nur an der Oberfläche der vielfältigen Wirkungen, die den Inhaltsstoffen von Bionic Joints nachgewiesen werden konnten. Sie schafft aber einen groben Überblick über die Funktionen von Bionic Joints.

Die Inhaltsstoffe von Bionic Joints

Bionic Joints setzt sich aus einer Mischung von Inhaltsstoffen zusammen, die Wissenschaftlern zufolge für die Aufrechterhaltung gesunder, stabiler Knochen notwendig, von entscheidender Bedeutung sein können (5). Zusätzlich dazu beinhaltet es aber auch die innovative Bionic Joints Matrix, die zu dem Zweck konzipiert worden ist, Gelenke, Bändern und Sehnen optimal zu unterstützen. Bereits die erste Mischung hebt Bionic Joints von praktisch allen anderen auf dem Markt erhältlichen Gelenkunterstützungsprodukten ab. Diese beeinflussen in der Regel nicht die Aufrechterhaltung und Förderung widerstandsfähiger und stabiler Knochen, sondern wurden ausschließlich für die Gelenke entwickelt. Diese Vorgehensweise ist unserer Meinung nach etwas kurzsichtig, denn was nützen gesunde Gelenke, wenn die Knochen, an denen sich diese Gelenke befinden, den Anforderungen harter und schwerer Trainingseinheiten nicht gewachsen sind?

Kalzium ist der wahrscheinlich wichtigste Mineralstoff, wenn es um den Aufbau und die Aufrechterhaltung gesunder und stabiler Knochen geht. Ein Mangel an Kalzium oder eine unzureichende Absorption des über die Nahrung zugeführten Kalziums konnte in unabhängigen Untersuchungen schnell zu einer Demineralisierung der Knochen und zur Entwicklung einer Osteoporose führen (5). Eine Osteoporose, wird durch einen Abbau von Knochensubstanz gekennzeichnet, der die Stabilität der Knochen stark beeinträchtigt. Neben einer unzureichenden Kalziumzufuhr kann auch eine säurehaltige Ernährung, die reich an Protein und Getreideprodukten und arm an Obst und Gemüse ist, einen Kalziummangel und einen Knochenabbau fördern (6). Ein weiterer wichtiger Inhaltsstoff ist Vitamin C. Während die entscheidende Bedeutung von Vitamin D für die Stabilität und Gesundheit der Knochen vielen bekannt sein dürfte, wissen nur wenige, dass auch Vitamin C für den Knochenaufbau von entscheidender Bedeutung ist. Vitamin C hemmte in Studien den Knochenabbau bei Probanden und stellte einen essenziellen Cofaktor für die Kollagen- und Calcitoninsynthese dar (7). Calcithonin ist entscheidend am Kalziumstoffwechsel des Körpers beteiligt und verhindert eine Freisetzung von Kalzium aus den Knochen, wodurch es einer Demineralisierung und Schwächung der Knochen im Rahmen einer Studie entgegenwirken konnte (8). Mangan ist ein weiterer Wirkstoff in Bionic Joints. Es ist ein Spurenelement, das aktiv am Knorpelaufbau und der Knochenbildung beteiligt ist (9). Bor ist ein weiterer enthaltener Mineralstoff, der Wissenschaftlern zufolge einige wichtige Funktionen im Körper erfüllt (10). So verhinderte Bor den Abbau von Vitamin D bei der Testgruppe einer Studie und konnte dadurch die Knochengesundheit fördern (11). Kupfer ist ein Spurenelement, das ein Bestandteil des Enzyms ist, das für die Verflechtung der Bindegewebsproteine Kollagen und Elastin verantwortlich ist, welche für die Elastizität und Stabilität von Knochen, Bändern, Sehnen und Gelenken notwendig sind (12).

Bionic Joint Matrix

Unsere revolutionäre Bionic Joint Matrix besteht aus einer Vielzahl bewährter Inhaltsstoffe, von denen im Rahmen wissenschaftlicher Untersuchungen gezeigt werden konnte, dass sie sowohl die Gelenke und Bänder als auch die Sehnen vor Überlastungen und Abnutzungserscheinungen schützen konnten. Während andere Produkte lediglich die „üblichen Verdächtigen“ wie Glucosamin, Chondroitin und vielleicht noch etwas MSM in ihre Gelenkunterstützungsprodukte integrieren, ist GN Laboratories weiter gegangen und diese durchaus effektive Basismatrix um eine Vielzahl innovativer Verbindungen erweitert.

Glucosamin ist der Klassiker unter den Gelenknährstoffen. Es stellt einen essenziellen Baustein des Gelenkknorpels dar. Durch eine Supplementation mit diesem wichtigen Baustein der Gelenke kann sichergestellt werden, dass dem Körper jederzeit die für Regeneration und Aufbau des Gelenkknorpels notwendigen Rohmaterialien in ausreichenden Mengen zur Verfügung stehen. Wissenschaftliche Studien kommen zu dem Ergebnis, dass eine Glucosamin Supplementation bei Verletzungen des Gelenkknorpels eine deutliche Linderung für die Probanden mit sich bringen und so wie die Beweglichkeit der Gelenke deutlich verbessern konnte (13,14,15). Zusätzlich hierzu regte eine Glucosamin Supplementation die Produktion der Gelenkflüssigkeit bei den Probanden an, welche die Gelenke „schmiert“ und reibungslose Bewegungen der Gelenke überhaupt erst möglich macht (16). Chondroitin Sulfat ist der zweite „Klassiker“, der häufig mit Glukosamin kombiniert wird. Auch Chondroitin stellt einen Bestandteil des Gelenkknorpels dar, der den Wassergehalt des Knorpelgewebes erhöht und hierdurch bei der Testgruppe einer Studie die Widerstandsfähigkeit gegenüber einer Kompression durch explosive Bewegungen oder schwere Gewichte erhöhen konnte (17). Chondroitin bildet einen Großteil der Masse des Gelenkknorpels und ist für dessen strukturelle Integrität von entscheidender Bedeutung (18). Die dritte häufig verwendete Zutat ist Methyl Sulfon Methan – kurz MSM. Bei MSM handelt es sich um eine biologisch aktive Form von Schwefel, die 34 % elementaren Schwefel enthält. Schwefel ist ein wichtiger Bestandteil des im Gelenkknorpel enthaltenen Kollagens und somit liefert MSM dem Körper wichtige Bausteine für den Aufbau des Gelenkknorpels (19). Zusätzlich hierzu besitzt MSM entzündungshemmende Wirkungen (20).

Zusätzlich zu diesen drei „Klassikern“ beinhaltet Bionic Joints aber auch noch Hyaluronsäure, Kollagen, Quercentin, Bromelain und Katzenkrallen-Extrakt. Hyaluronsäure ist ein wichtiger Bestandteil des Gelenkknorpels, der bei der Testgruppe einer Studie eine optimale Funktion der Gelenkflüssigkeit förderte und so dabei half, Stoßbelastungen abzufedern (21). Kollagen der Marke Peptan® beinhaltet bioaktive Kollagen Peptide vom Typ 1, IIm und 3. Peptan® liefert bioaktive kurzkettige Kollagenpeptiden, die der Körper gut absorbieren kann. Diese kurzkettigen Kollagenpeptide regten bei Probanden einer Studie die Knorpelzellen der Gelenke dazu an, vermehrt Knorpelgewebe zu produzieren, wodurch einem Verschleiß des Gelenkknorpels entgegengewirkt und ein Wiederaufbau von beschädigtem Gelenkknorpel gefördert werden konnte (22). Eine Supplementation mit bioaktiven Kollagenpeptiden konnte in einer Studie bei Menschen, die unter Gelenkproblemen leiden, zu einer verbesserten Beweglichkeit der Gelenke und einer deutlichen Reduzierung von Schmerzen führen (23). Quercetin ist ein Flavonoid, das entzündungshemmende Eigenschaften besitzt, die im Rahmen einer Studie zur Linderung von entzündungsbedingten Gelenkschmerzen beitragen konnten (24). Als zusätzlichen Bonus konnte Quercetin durch eine Reduzierung von Entzündungen und oxidativem Stress nach dem Training, die Regeneration nach dem Training bei der Testgruppe fördern und beschleunigen (25). Bromelain ist ein proteolytisches Enzym, das auch als Ananasenzym bekannt ist. Bromelain konnte in wissenschaftlichen Untersuchungen über eine Hemmung der Produktion von TGF-beta Entzündungen reduzieren und hierdurch Arthritissymptome inklusive Schwellungen, Schmerzen und Steifheit der Gelenke lindern (26, 27). Eine Kombination von Bromelain mit Rutosid und Trypsin wurde bei einer Studie, was die schmerzstillende Wirkung angeht, von Forschern als genauso effektiv wie pharmazeutische Schmerzmittel bewertet (28). Katzenkrallen Extrakt ist wohl einer der innovativsten Wirkstoffe in Bionic Joints und ein Wirkstoff, der häufig im Zusammenhang mit Gelenkproblemen Verwendung findet. In Studien konnte dem Wirkstoff, der auch als „Uncaria Tomatosa“ bekannt ist, eine entzündungshemmende Wirkung nachgewiesen werden (29). Deswegen wird er häufig zur Linderung von Schmerzen eingesetzt, wurde aber auch schon bei der Behandlung von Arthritis, rheumatoider Arthritis und Osteoarthritis eingesetzt (30).

Die zahlreichen Wirkstoffe, auf die wir gerade eingegangen sind, waren allesamt der Forschungsgegenstand zahlreicher wissenschaftlicher Studien. Wenn wir uns die vielen positiven Effekte ansehen, die im Rahmen dieser Studien nachgewiesen werden konnten, wird schnell klar, was Bionic Joints so besonders macht. Innovative Inhaltsstoffe, die in ihrer Wirkung optimal die gängigen Gelenksupplemente unterstützen und verbessern. Bionic Joints hebt Gelenk Support auf ein neues Leve**l, damit einer optimalen Leistung im Gym nichts im Weg steht. Bionic Joints von GN Laboratories** – weil am Ende nur Ergebnisse zählen.

Customer Reviews

Based on 18 reviews
89%
(16)
11%
(2)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
H
Hagenbach Konrad
Bionic Joints

Super wenn man etwas für seine Gelenke tun möchte

M
Merkwitz Frank
Super Inhaltsstoffe

Hier wurde sich wirklich Müge gemacht eine Wirkstoffformel aus dem Ärmel zu schütteln die was hermacht. Lauter gute inhaltsstoffe

M
Maximilian Wimmer
Super Kombiprodukt

Super Kombi für die Gelenke, Echt ein klasse Supplement. Vor allem die Kombi aus Glucosamin und chondriotin ist ja nachgewiesener Maßen super

I
Ingo Zapper
Bionic joints

Super für die Gelenke, wirklich starke Inhaltsstoffe.

S
Steven Firmer
Gelenke Support

Gelenke leider immernoch ein Thema das verglichen mit anderen Aspekten echt zu kurz kommt. Supplemente für Muskeln sind nicht alles