Zu Inhalt springen

Die Leistungen bei CrossFit stehen nur moderat mit der aeroben und anaeroben Kapazität in Verbindung

Die Leistungen bei CrossFit stehen nur moderat mit der aeroben und anaeroben Kapazität in Verbindung

Man kann sich CrossFit als ein „Regenbogen“ Trainingsprogramm vorstellen, da es aerobe und anaerobe Übungen, Gymnastik, Gewichtheben, Sprinten, Ganzkörperübungen und Freiübungen umfasst. Es entwickelt 10 Aspekte der körperlichen Fitness: kardiorespiratorische Ausdauer, Durchhaltevermögen, Kraft, Flexibilität, Power, Koordination, Beweglichkeit, Geschicklichkeit, Gleichgewicht und Zielgenauigkeit. Die Übungen des Trainings werden regelmäßig verändert und es wird versucht umfassende und kontinuierlich variierende Trainingsstimuli zu verwenden.

Eine interessante Studie, die von David Bellar und Kollegen von der University of Louisiana in Lafayette durchgeführt wurde, fand heraus, dass die Leistungen bei zwei täglichen CrossFit Trainingseinheiten nur schwach mit dem maximalen Sauerstoffkonsum und der maximalen Leistungsfreisetzung (Wingate Test) in Verbindung standen. Die CrossFit Erfahrung war ein guter Prädiktor für die Leistungen bei den CrossFit Trainingseinheiten, was anhand der Gesamtzahl der ausgeführten Wiederholungen während jeder Trainingseinheit gemessen wurde.

Franklin Henry vom UC Berkeley stellte die Theorie der Spezifität auf. Seine Arbeiten zeigen, dass das Lernen motorischer Fähigkeiten die Entwicklung sehr präziser motorischer Schemata umfasste. CrossFit Sportler erbringen bei CrossFit Trainingseinheiten bessere Leistungen, da sie mehr Übung darin haben, die notwendigen Fähigkeiten zu erlernen.

(Biology of Sport, 32: 315 – 320, 2015)

Vorheriger Artikel Der definitive Ratgeber zur Verhinderung eines Muskelabbaus