Zu Inhalt springen

Kohlenhydrate vor dem Training besitzen keine Auswirkungen auf Kraft oder Muskelfaseraktivierung

Kohlenhydrate vor dem Training besitzen keine Auswirkungen auf Kraft oder Muskelfaseraktivierung

Kohlenhydrate stellen die primäre Energiequelle für Muskeltraining oberhalb von 65 Prozent der maximalen Anstrengung dar.

Timothy Fairchild und Kollegen von der Murdoch University in Australien fanden heraus, dass der Verzehr von Glukose (75 Gramm Glukose) vor dem Training die Leistungsfreisetzung während drei Sätzen a 3 Wiederholungen bei maximaler Anstrengung auf einem isokinetischen Dynamometer im Vergleich zu einem Placebo nicht verbesserte. Elektromyographie Messungen (Messungen der elektrischen Aktivität von Muskeln während Kontraktionen) zeigten außerdem, dass Glukose die Muskelfaseraktivierung nicht veränderte.

Die Resultate dieser Studie waren vorhersehbar, da Adenosin Triphosphat (ATP) und Kreatinphosphat die primären Energiequellen für kurze intensive Aktivitäten darstellen.

(Journal Strength Conditioning Research, 30: 194 – 199, 2016)

Vorheriger Artikel 12 Gesunde Nahrungsmittel, die reich an Antioxidantien sind